I am a sociologist-turned-maker based in Switzerland, a graduate of the Production Arts and Design course in Royal Conservatoire of Scotland.
I specialise in prop making and scenic art. I have also studied prop making in Hong Kong Academy for Performing Arts.
I like working on projects requiring high attention to details and patience. I try to centre my practice around sustainable and environmentally friendly materials, but I do work with various other materials too. Above all, I do enjoy the challenge of new projects, and that's why I never stop learning and expanding my areas of expertise. 
Apart from making, I have previous experience in events and project management, advertising, customer relations, admin work, having worked for numerous cultural organisations, NGOs, festivals and educational institutions.
When I am not making things, I split my time between travelling, learning new languages, crocheting, and taking over the kitchen cooking mean plant-based dishes. 
I believe in kindness and empathy as two values that should always be at the core of what we do, both professionally and personally.

___________________________________________________

Nachdem Sie ihr Masterstudium in Soziologie am Universität Łódź erfolgreich abgeschlossen hatte, hat Dorota ein zusätzliches Studium zur Diplom-Künstlerin absolviert. Im Kurs "Production Arts und Design" am Royal Conservatoire of Scotland hat Sie sich auf Requisitenherstellung und Theater Malerei spezialisiert. Sie hat auch Requisitenherstellung an der Academy for Performing Arts in Hong Kong studiert. Dank der Vielfalt ihres Schaffens als Künstlerin konnte sie ihre Arbeit inzwischen bei mehr als 20 verschiedenen Theater, Oper- und Filmproduktionen in Grossbritannien, Irland und Hong Kong einfliessen lassen.
Sie erledigt auch Auftragsarbeiten für Unternehmen und Privatkunden, darunter das Entwerfen von Schaufensterauslagen, das Malen von Wandgemälden sowie das Herstellen von Requisiten und Kostümen.
Sie beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit der traditionellen Handwerkskunst, einschliesslich der Holzschnitzerei, der Drechslerei, des Häkelns und verschiedene Näharbeiten. Sie hat verschiedene Projekte in diesem Bereich erfolgreich durchgeführt, inklusive Kollaborationen mit Modedesignern und einem Forschungsprojekt an der University College Dublin, wobei sie durch die Anwendung von gehäkelten und gestrickten Strukturen in der Soft-Robotik ihre Handwerkskenntisse mit dem Ingenieurwesen vereinen konnte. 
Zuletzt hat sie als Hospitanz-Bühnenbildnerin an der Produktion von "Vernon Subutex" im Theater Neumarkt gearbeitet.

Back to Top